Zen-Meister außerhalb der Bodhisangha

Johannes FischerJohannes Fischer (Clear Light Bodhi Ken)

Jahrgang 1957, studierte Theologie und Philosophie und war in der Friedens- und Menschenrechtsbewegung engagiert. 1983 trat er in den Jesuitenorden ein. Für den Orden baute er Sozialprojekte im Ausland auf - unter anderem auf den Phillippinen - und war als Sozialarbeiter für Asylbewerber und als Mitgründer und Leiter eines Flüchtlingsrates tätig. Nach vielen Jahren verließ er den Jesuitenorden und ist jetzt verheiratet. Heute ist Fischer als Gestalttherapeut tätig und coacht Führungskräfte.

Im Jesuitenorden pflegte Fischer die ignatianische Spiritualität und folgte dem kontemplativen Weg nach Franz Jalics. Doch erst im Zen machte er die Erfahrung, "nach Hause zu kommen". Er wurde Schüler von P. Ama Samy SJ und erhielt von ihm 2012 die Autorisierung als Zenmeister. Inzwischen hat Johannes Fischer die Bodhisangha verlassen und eine eigene Sangha aufgebaut.

Mehr unter » www.zen-fischer.de

 


Stefan BaubergerDr. Stefan Bauberger S.J. (Blue Mountain)

Stefan lehrt seit mehr als 10 Jahren Zen-Meditation. Vom indischen Zenmeister Ama Samy erhielt er die Lehrbeauftragung und die Ernennung zum Zen-Meister. Stefan ist Mitglied des Jesuitenordens. Er studierte Theologie und Physik, habilitierte in Philosophie und lehrt Philosophie an der Hochschule für Philosophie in München. 

Vor ca. 10 Jahren verließ Stefan Bauberger die Bodhisangha und baute seine eigene Zen-Tradition auf, die Herzgrund-Schule.

Mehr unter » https://herzgrundschule.de